Einladung zum Seminar „Bienenweide“ in Göppingen am 10.11.18 / 10:00 Uhr

Eine blühende vielfältige Landschaft kommt Mensch und Natur zu Gute.

Sie sichert nicht nur die Nahrungsgrundlage von Bienen, Hummeln & Co. sowie deren Lebensräume, sondern sie ist auch ökologisch wertvoll und ermöglicht einen attraktiven Mehrwert für Naherholung und Tourismus.

Durch die zunehmende Verbauung und intensive Bewirtschaftung unserer Landschaft fehlt es den Bienen und Insekten vielerorts an geeigneten Lebensräumen und an pollen- und nektarspendenden Blüten.
Eine im Jahre 2017 veröffentlichte Langzeitstududie ergab einen dramatisache Rückgang unserer heimischen Insekten von mehr als 75%, viele Bienenarten sind stark vom Aussterben bedroht.

Wegen der hohen Bienen- und Insektenverluste und damit der Notwendigkeit möglichst viele Blühflächen im Land anzulegen, ist ein Netzwerk von Fachleuten für Blühflächen erforderlich.

Damit sich viele Menschen für die Inhalte des Netzwerks begeistern und das Wissen rund um den Blütenreichtum für Bienen und Insekten möglichst verankert ist, bauen wir ein Netzwerk von Fachleuten für Bienenweide auf und bieten dazu ein Seminar an.

Dieses Seminar soll das Basiswissen vermitteln. Mit der freundlichen Unterstützung der Edeka Südwest bieten
die Landesverbände der Imker in Baden und Württemberg das Seminar

„Fachmann für Bienenweide“

an.

Wo:     EDEKA Markt Gebauuer
             Eydstr. 7
             Göppingen

Wann:      Samstag, 10. November 2018 / 10:00 Uhr

Programm

[mapsmarker marker=“2″]

Einladung zum Seminar „Berater für Bienenweide“ am 20.10. in Bad Saulgau

 

Mit der freundlichen Unterstützung der Edeka Südwest bieten
die Landesverbände der Imker in Baden und Württemberg
das Seminar

„Fachmann für Bienenweide“ an.

Wo:

Stadthalle Bad Saulgau
Foyer der Stadthalle,
Schützenstr. 57
Bad Saulgau

Wann:        Samstag, 20. Oktober 2018 / 10:00 Uhr

Programm:

10:00 Uhr (15 Min)             Begrüßung

10:15 Uhr (15 Min)             Talkrunde mit allen Beteiligten

Ulrich Kinkel, Landesverband Württemberg
Manfred Kraft, Landesverband Baden
Fr. Meyer, EDEKA Handelsges. Südwest mbH

10:30 (30 Min) Uhr           Grundvoraussetzungen Bienenweide

Manfred Kraft, Obmann für Bienenweide

11:00 Uhr (30 Min)           Bad Saulgau: Innerörtliche Begrünung

Herr Lehenherr, Bad Saulgau

11:30 Uhr (30 Min)           Wiesenwissen & Artenportraits

                                              Franz Merklinger, Diplom Biologe

12:00 Uhr (60 Min)           PAUSE

13:00 Uhr (30 Min)          Was ist regionales Saatgut?

Dr. Ann Kareen Mainz, Verband deutscher
Wildsamen-& Wildpflanzenproduzenten e.V

13:30 Uhr (45 Min)         Erfolgreiche Anlage von Blühflächen

Frau Wonneberger, Syringa

16:15 Uhr (15 Min)         Wie geht es weiter?

Manfred Kraft, Obmann für Bienenweide

16:30 Uhr                        Diskussion

17:00 Uhr                       ENDE

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt auf 35 Personen

Anmeldung: Mail an Manfred.Kraft@bluehende-heimat.de

Kosten pro Teilnehmer:  Euro 20.-
Den Betrag von Euro 20.- bitte überweisen bis 15.7. auf das Konto des Landesverbandes der badischen Imker e. V.
Bezirkssparkasse Gengenbach, IBAN: DE80 6645 1346 0000 006511, BIC: Solades1GEB
Stichwort „Bienenweide Bad Saulgau

Weitere Seminare sind im Raum:

Göppingen: am 10.11.
Heidelberg: Termin vorauss. Jan.19
Aalen: Termin vorauss. Feb.19

mit freundlichen Grüßen
Manfred Kraft

Einladung zu Seminar „Berater für Bienenweide“

Aus der Presse-Mitteilung der Edeka Südwest:

„Unsere Heimat & Natur“ bringt den Südwesten zum Blühen

Edeka Südwest schließt Kooperation mit den Landesverbänden der badischen und württembergischen Imker

Offenburg, 01.07.2018. Eine blühende, vielfältige Landschaft bildet die Nahrungsgrundlage für Insekten, Bienen und Hummeln. Und nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. Mit dem Ziel, möglichst viele Flächen durch Renaturierungsmaßnahmen in Lebensräume für Insekten umzuwandeln und damit ökologisch aufzuwerten, haben Edeka Südwest und die Landesverbände der badischen sowie der württembergischen Imker nun eine Kooperation geschlossen. „Eine Kooperation der Landesverbände mit der regional verwurzelten EDEKA Südwest bietet sich geradezu an und ermöglicht vielerorts eine fruchtbare Zusammenarbeit.“ sind sich der Präsident des badischen Imkerverbandes, Klaus Schmieder und des württembergischen Imkerverbandes, Ulrich Kinkel, einig.

„Wir freuen uns sehr, mit den Landesverbänden zusammenzuarbeiten und auf diese Weise einen Beitrag für mehr Artenvielfalt im Südwesten zu leisten“, sagt Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit der Edeka Südwest. Konkret sollen Möglichkeiten gefunden werden, sogenannte Bienenweide-Flächen mit regionalen Kräutern, Blumen, Hecken und Bäumen anzulegen, die als Lebensraum für Insekten aller Art dienen. Nach der Pilotphase in Baden-Württemberg soll das Projekt auf andere Bundesländer ausgeweitet werden.

Bereits seit 2016 kooperiert der Landesverband der badischen Imker e.V. mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und dem Projekt „Blühender Naturpark“. In diesem Jahr wurde dieses Konzept auf alle Naturparke Baden-Württembergs übertragen, das auch durch Landesmittel finanziert wird. „Die Bedeutung der Honigbienen als Indikatoren für eine lebenswerte Umwelt ist im Bewusstsein weiter Teile der Bevölkerung angekommen“, sagt Manfred Kraft, Obmann für Bienenweide des Landesverbandes badischer Imker. „Der dramatische Verlust des Lebensraums unserer heimischen Insekten erfordert allerdings gesammelte Kräfte, um unsere Kulturlandschaft zu erhalten“, so Kraft weiter.

Gemeinsam wollen Edeka Südwest und die Landesverbände der Imker hier ansetzen und die bestehende Initiative weiter vorantreiben.

Seminar „Berater für Bienenweide“

Wo:            Schulungszentrum im E center Offenburg
Wichernstraße 30, 77656 Offenburg
(vor dem Eingang stehend finden Sie den Eingang auf der linken hinteren Seite)

Wann:        Samstag, 21. Juli 2018 / 10:00 Uhr

Programm:
10:00 Uhr (15 Min)            Begrüßung  

10:15 Uhr (15 Min)            Talkrunde mit allen Beteiligten
H. Schmieder, Landesverband Baden
H. Kraft, Landesverband Baden
Fr. Meyer, EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH

10:30 (30 Min) Uhr            Grundvoraussetzungen Bienenweide
Manfred Kraft, Obmann für Bienenweide

11:00 Uhr (30 Min)             Was ist regionales Saatgut?
Dr. Ann Kareen Mainz, Verband deutscher
Wildsamen-& Wildpflanzenproduzenten e.V.

11:30 Uhr (30 Min)             Wiesenwissen
Herr Treiber, Diplom Biologe

12:00 Uhr (45 Min)              PAUSE

12:45 Uhr (60 Min)              Erfolgreiche Anlage von Blühflächen
Ernst Rieger, Rieger-Hofmann GmbH,

13:45 Uhr (30 Min)              Wie geht es weiter?
Manfred Kraft, Obmann für Bienenweide

14:15 Uhr (15 Min)               Diskussion

14:30 Uhr ENDE

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt auf 35 Personen
Kosten pro Teilnehmer:  Euro 20.-
Den Betrag von Euro 20.- überweise ich bis 15.7. auf das Konto des Landesverbandes der badischen Imker e. V.
Bezirkssparkasse Gengenbach, IBAN: DE80 6645 1346 0000 006511, BIC: Solades1GEB
Stichwort „Bienenweide

Ebenso benötigen wir von allen Teilnehmern dieser Veranstaltung aus datenschutz-rechtlichen Gründen
die Einwilligung zur Veröffentlichung von personenbezogener Daten.
Eine entsprechende Erklärung können Sie zu Beginn des Seminars abgeben.

Weitere Seminare sind ab 2. Hälfte September im Abstand von 3 – 4 Wochen geplant im Raum:

  • Bad Saulgau (vorauss. am 22.9.)
  • Heidelberg
  • Göppingen und
  • Aalen

mit freundlichen Grüßen
Manfred Kraft

Ankündigung: Seminar Fachmann für Bienenweide

Eine blühende vielfältige Landschaft kommt Mensch und Natur zu Gute.

Sie sichert nicht nur die Nahrungsgrundlage von Bienen, Hummeln & Co. sowie deren Lebensräume, sondern sie ist auch ökologisch wertvoll und ermöglicht einen attraktiven Mehrwert für Naherholung und Tourismus.

Durch die zunehmende Verbauung und intensive Bewirtschaftung unserer Landschaft fehlt es den Bienen und Insekten vielerorts an geeigneten Lebensräumen und an pollen- und nektarspendenden Blüten.
Eine im Jahre 2017 veröffentlichte Langzeitstududie ergab einen dramatisache Rückgang unserer heimischen Insekten von mehr als 75%, viele Bienenarten sind stark vom Aussterben bedroht.

Wegen der hohen Bienen- und Insektenverluste und damit der Notwendigkeit möglichst viele Blühflächen im Land anzulegen, ist ein Netzwerk von Fachleuten für Blühflächen erforderlich.

Damit sich viele Menschen für die Inhalte des Netzwerks begeistern und das Wissen rund um den Blütenreichtum für Bienen und Insekten möglichst verankert ist, bauen wir ein Netzwerk von Fachleuten für Bienenweide auf und bieten dazu ein Seminar an.

Dieses Seminar soll das Basiswissen vermitteln.

Zielsetzung des Seminars

Der Teilnehmer an diesm Seminar wird anschliessend

  • Vorträge auf der Grundlage der Seminar-Unterlagen,
  • Beratung von Gemeinden, Privatpersonen und Firmen bei der Anlage von Blühflächen,
  • Planung und Durchführung von Einsaaten zusammen mit Edeka-Filialen/ -Fachmärkten,
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • und die Imkerliche Beurteilung von Blühmischungen eigenständig durchführen können

  • Interesse am Seminar?  Download

Manfred Kraft
Landesverband der bad. Imker e. V.
Obmann für Bienenweide
Manfred.Kraft@bluehende-heimat.de

Bienenweide-Forum in Gengenbach am 16. Feb 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

2016 haben wir unser Projekt „Blühender Naturpark“ gestartet
– Eine Kooperation zwischen dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und dem Landesverband der badischen Imker e. V. –

Zahlreiche Städte, Gemeinden und Kreise haben bereits mitgemacht.
Zusammen mit den örtlichen Bauhöfen, Schulen, Kindergärten, Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen konnten herrliche Wildblumenwiesen angelegt werden.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung möchten wir Sie über  das Projekt  „Blühender Naturpark“ informieren und Sie für eine Beteiligung in den nächsten Jahren begeistern.

Wir laden Sie herzlich ein zum

„Forum Bienenweide“
am Freitag, 16. Februar, 10.00 Uhr,
In der Stadthalle am Nollen,
Nollenstraße 15, in Gengenbach.

Wir freuen uns sehr, dass Minister Peter Hauk MdL einen Impulsvortag in dieser Veranstaltung halten wird.
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz wird uns dabei unterstützen, das Projekt „Blühender Naturpark“ auf die anderen Naturparke Baden-Württembergs zu übertragen. Zudem werden fachkundige Experten von ihren Erfahrungen berichten und aufzeigen, wie vielfältig das Projekt umgesetzt werden kann.
Unter anderem wird Dr. Robert Trusch, Kurator am Naturkundemuseum Karlsruhe, einen spannenden Vortrag zum Thema Schmetterlinge halten.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

Hier geht’s zur Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre engagierte Teilnahme!

Manfred Kraft